Till Velten
Was ist eigentlich los im Blumenstein?
8.00 € Add to cart
Subscribe to our Newsletter:
Add to cart 8.00 €

Seit 2000 lädt das Museum Blumenstein in Solothurn verschiedene Gäste ein, sich im Rahmen der Projektreihe «Begegnungen im Blumenstein» mit dem seit 1952 zum Museum gewordenen Barockschloss zu beschäftigen und die Resultate dieser Beschäftigung im Museum darzustellen.
Der Künstler Till Velten legte sein Augenmerk auf eines der wertvollsten Ausstellungsobjekte des Museums, die astronomischen Aarhof-Zimmeruhr. Dabei unternimmt der Künstler ausgehend vom Objekt und seinem Aufbewahrungsort persönliche und subjektive Forschungen zu ihrem Kontext. Ihn interessiert das Netz von Bezügen, das sich um das Objekt, den Ort und den damit in Verbindung stehenden Menschen, insbesondere das Ehepaar Pfaehler als Mitbesitzer, spinnt. In der prozessorientierten Vorgehensweise spielen aktuelle Gegebenheiten, unvorhersehbare Ereignisse und die persönlichen Perspektiven und Interessen der involvierten Menschen eine wichtige Rolle.
Das Ergebnis von Till Veltens Recherchen rund um das Museum Blumenstein sind Gespräche mit verschiedenen Menschen über Zeiterfahrung, Klosterleben, Uhren und Familienbande. Die Gespräche wurden mit einer Ausnahme auf Video aufgezeichnet und in einer Installation im Herbst 2003 im Museum präsentiert.
Parallel dazu erscheint die Publikation «Was ist eigentlich los im Blumenstein?», die Einblick in das Projekt von Velten gibt. Das Text- und Materialienheft versammelt Gespräche mit Schwester Marguerite-Marie, Frau Mutter des Klosters Visitation, Solothurn, Hans Christen, Maler, Solothurn, Brigitta Berndt, Restauratorin, Solothurn, Markus Hochstrasser, Kantonale Denkmalpflege, Solothurn, Sonja Werner, ehemals Schwester Victoria, Solothurn, Alice und Ruedi Bläsi, Solothurn.

edition fink 2003 24 pages 24.00 × 32.40 cm ISBN 978-3-906086-59-0

About

Vice Versa is one of the largest and oldest distributions fully dedicated to art books in Germany. Based in Berlin, Vice Versa specializes in architecture, art, design, fashion, film, photography and theory, and seeks to create wide-ranging visibility for its programme. We carry a carefully curated list of publishers, who share our passion for printed matter. We sell books and magazines to consumers, bookshops, museums, libraries and companies in Germany, Austria, and Switzerland and fulfill orders worldwide. We take care of all matters around storage, fulfilment and accounting and rely on a network grown over twenty years. If you have any inquiries please contact us, we are looking forward to hearing from you.

Über uns

Vice Versa ist einer der größten und ältesten Vertriebe für Kunstbücher im deutschsprachigen Raum. Wir sind darauf spezialisiert, Publikationen zu Architektur, Kunst, Design, Mode, Film, Fotografie und Theorie weit reichende Sichtbarkeit zu verschaffen. Wir liefern Verlagsprogramme und Titel von nationalen und internationalen Verlagen an Buchhandlungen, Museen, Galerien, Bibliotheken und Institutionen in Deutschland Österreich und der Schweiz aus. Darüber hinaus kümmern wir uns um Lagerung, Auslieferung und Abrechnung aber auch um Marketing (on- und offline) und unterhalten ein über 20 Jahre gewachsenes Netzwerk in Europa und weltweit.